17.04.2019 Foto: Fotomontage: dpa/Winkler

Marylin Monroe setzt zum Kuss mit ihrem damaligen Mann Joe DiMaggio an. Dennoch: Durch die Existenz von Mann und Frau laufe selbstverschuldet ein Riss, auch geschlechtsspezifisch, schreibt Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz.

1 von 1