„Manchmal kann ich mein Glück kaum fassen“

Hallo Martina,

der kleine Tom kam am vor wenigen Tagen komplikationslos zur Welt. Er ist zuckersüß, und ich liebe ihn sehr. Manchmal kann ich mein Glück kaum fassen, nun drei Kinder zu haben. Es ist zwar oft anstrengend – also er weniger, aber der Zweijährige und der Dreizehnjährige – aber irgendwie ist alles zu schaffen. Vielen Dank, dass Sie mir so sehr Mut gemacht haben. Das ist das Beste, was man Frauen geben kann, die verzweifelt sind: Mut, Mut, Mut.

Liebe Grüße

Emanuela


*Die Veröffentlichung der Texte und Bilder erfolgt mit Einverständnis der beratenen Frauen. Persönliche und zeitliche Angaben wurden anonymisiert.

Rückblick