Ein Geschenk des Heiligen Vaters

Alle Gläubigen können anlässlich der Hundertjahrfeier der Erscheinungen einen Jubiläumsablass gewinnen

Im Fátimajahr können die Gläubigen noch bis zum 26. November einen Jubiläumsablass gewinnen. Er wird allen Gläubigen gewährt, die eine Wallfahrt zum Heiligtum von Fatima unternehmen, während einer Feier oder eines Gebets zu Ehren der heiligen Gottesmutter ein Vaterunser beten, das Glaubensbekenntnis sprechen und Unsere Liebe Frau von Fatima anrufen.

Einen Ablass können auch diejenigen gewinnen, die an jedem 13. der Monate Mai bis Oktober, also den Jahrestagen der Erscheinungen, ein zur öffentlichen Verehrung ausgestelltes Bild Unserer Lieben Frau von Fatima (an einem geeigneten würdigen Ort) und während einer Feier oder eines Gebets zu Unserer Lieben Frau von Fatima das Vaterunser und das Glaubensbekenntnis sprechen sowie Unsere Liebe Frau von Fatima anrufen.

Ebenso können die Gläubigen, denen es aufgrund ihres Alters oder einer Krankheit nicht möglich ist, eine Reise anzutreten oder das Haus zu verlassen, einen Ablass gewinnen, wenn sie sich vor einem Bildnis Unserer Lieben Frau von Fatima an den Erscheinungstagen der Monate Mai bis Oktober geistlich mit den Feierlichkeiten verbinden.

Voraussetzungen: Beichte Kommunion und Gebet

Darüber hinaus können sie ihre Gebete, Schmerzen oder Opfer durch Maria dem barmherzigen Gott darbringen und sich dabei fest vornehmen, alsbald die sonst üblichen Voraussetzungen für die Gewährung eines vollkommenen Ablasses, wie unten angeführt, zu erfüllen. Die üblichen Voraussetzungen für die Gewährung eines vollkommenen Ablasses sind der Empfang des Beichtsakramentes mit keinerlei Anhänglichkeit an die Sünde, den Empfang der heiligen Kommunion und das Gebet in den Anliegen des Heiligen Vaters. Barbara Wenz

Rückblick