Zeiten und Menschen (23)

Heute ist der 2. Januar 2018.

Heute vor 250 Jahren verstarb Johann Simonis, ein evangelischer Theologe und Orientalist. Seine Werke umfassen die Kirchengeschichte sowie die hebräische, griechische und römische Profangeschichte. Bekanntheit erlangte Simonis durch seine Arbeiten zur orientalischen Sprachforschung, insbesondere durch sein 1756 in lateinischer Sprache herausgegebenes hebräisches und chaldäisches Lexikon.

Vor 100 Jahren wurde der Chemiker Robert Luther geboren, der 1906 Leiter der fotochemischen Abteilung am Physikalisch-Chemischen Institut der Universität Leipzig wurde. Ab 1908 war er Professor an der damaligen TH Dresden. Luther gehörte 1930 zu den Mitbegründern der Deutschen Gesellschaft für Photographische Forschung. Die deutsche Gesellschaft für Photographie (DGPh) stiftet seit 1966 den Robert-Luther-Preis.

Vor 100 Jahren wurde Willi Graf geboren. Graf war Mitglied der Widerstandsgruppe Weiße Rose. Das Erzbistum München prüft derzeit seine Seligsprechung.

Vor 50 Jahren verstarb der deutsche Astronom und Geophysiker Cuno Hoffmeister. Er gründete Mitte der 1920er Jahre die Sternwarte Sonneberg, die bis Ende der 1960er Jahre zum weltweit führenden Institut auf dem Gebiet der Beobachtung, fotografischen Überwachung und Erforschung veränderlicher Sterne, Meteore und extragalaktischer Objekte wurde.

Einen guten Tag wünscht

Josef Bordat