Zeiten und Menschen (4)

Heute ist der 14. Dezember 2017.

Heute vor 1150 Jahren wurde Hadrian II. als Papst inthronisiert. Bis zu seinem Tode im Jahre 872 bekleidete er für genau fünf Jahre das Petrusamt. Eine seiner wirkmächtigsten Amtshandlungen war die Heiligsprechung der Äbtissin Walburg, die wiederum Anlass gab für den noch heute in Deutschland weitverbreiteten Brauch der Walpurgisnacht vom 30. April auf den 1. Mai, dem Festtag der Heiligen.

Vor 600 Jahren wurde John Oldcastle hingerichtet. Oldcastle war ein Anführer der englischen Lollarden. Sein Eintreten für die Lehren Wyclifs, verbunden mit seinem hohen persönlichen Bildungsstand, führten zu scharfen Auseinandersetzungen mit der Kirche, insbesondere mit Thomas Arundel, dem Erzbischof von York. 1413 wurde Oldcastle der Ketzerei für schuldig befunden und zum Tode verurteilt, kann sich der Vollstreckung des Urteils aber entziehen. Im November 1417 wird Oldcastle festgenommen und am 14. Dezember gehängt. Oldcastle war Vorbild für William Shakespeares sauf- und fresssüchtigen Falstaff.  

Heute vor 300 Jahren verstarb Otto Magnus Graf von Dönhoff, brandenburgisch-preußischer Generalleutnant und erster Gesandter beim Friedenskongress zu Utrecht (1712-1713).

Und: Vor 100 Jahren wurde Walter Edwin Arnoldi geboren, Entwickler des nach ihm benannten Arnoldi-Verfahrens, mit dem Probleme der Linearen Algebra gelöst, insbesondere Berechnungen zu mechanischen und aerodynamischen Eigenschaften von Flugzeugkonstruktionen durchgeführt werden können.

Einen guten Tag wünscht

Josef Bordat