Die Tagespost

ANZEIGE:

Die Krippe – Ein Notbehelf


Bindung geht vor Bildung – Erste Folgen der Fremdbetreuung werden spürbar – Die Präsenz der Mutter ist wichtiger, als von der Politik gedacht. Von Jürgen Liminski


In manchen Familien gibt es auch heute noch Krippenspiele. Das ist natürlich eine Frage der Manpower, besser: Der Kinderzahl. Der Autor erinnert sich an eine Szene vor einigen Jahren, die Kinder spielten, wie immer in eigener Regie, die „Flucht nach Ägypten“. Die Szene: Unter dem Tisch stand Tobias, damals zehn Jahre alt, auf allen vieren und sagte, nein, stieß ständig aus: „Iah, iah, iah“. Vor dem Tisch saßen Arnaud (sechs) als der heilige Josef und David (acht) als die „noch heiligere“ Maria, zwischen ihnen in einer behelfsmäßigen Krippe lag eine Puppe, denn der dreijährige Nathanael, den alle Momo nennen, wollte diesmal nicht das Jesuskind spielen. Er streikte. Plötzlich schwebte ein großes, weißes Bettlaken durch die Wohnzimmertür, sodass es selbst Tobias den Doppellaut verschlug, und aus dem Engelstuch klang feierlich die Stimme Thibauts (elf): „Josef, Josef, nimm eilends das Kind und flieh' nach Ägypten, denn die Häscher des Herodes trachten ihm nach dem Leben.“ Arnaud blickte hoch und sagte: „Und was mach' ich mit Maria?“ Die wusste schon Bescheid: „Ich komm doch mit, Mann!“ Dann setzte sie sich auf Tobias, der inzwischen seine Stimme wiedergefunden hatte, Josef legte die Puppe drauf und alle zogen eilends und mit lautem Iah aus dem Wohnzimmer, Richtung Ägypten. Der Applaus war euphorisch.  weiter...




ANZEIGE:

Der Schlussbericht zur Familiensynode

Die pastoralen Herausforderungen im Hinblick auf die Familie: Hier finden Sie den Schlussbericht der Außerordentlichen Synode zu Fragen der Ehe- und Familienpastoral im Wortlaut. Bitte auf das Bild klicken.

Theologie des Leibes

An der Katholischen Universität Eichstätt findet vom 14. bis 16. November 2014 eine Internationale Tagung zu "Liebe, Leib und Leidenschaft. Personsein aus der Sicht der Theologie des Leibes" statt. "Die Tagespost" sprach darüber mit dem Eichstätter Bischof Gregor Maria Hanke und den Initiatorinnen der Veranstaltung.
Zum Öffnen des Artikels bitte auf das Bild klicken.

Der Glaubenssinn des Gottesvolkes

Der "Sensus fidei im Leben der Kirche": Eine Hilfestellung der Internationalen Theologenkommission in Rom, um echte christliche Lehre und Praxis zu erkennen. Zum Öffnen des Artikels bitte auf das Bild klicken.

ANZEIGE:
ANZEIGE:
ANZEIGE:
ANZEIGE:
ANZEIGE:
ANZEIGE:
DIE TAGESPOST
Vervielfältigung nur mit Genehmigung des Verlags. Alle Rechte vorbehalten.